Logo der AG MTG AG MTG - Arbeitsgemeinschaft
Medizinalfachberufe in der
Therapie und Geburtshilfe
 
Home
 
Verbaende
 
Ansprechpartner
 
Infobrief
 
Impressum
 

Denkschrift des Symposiums der AG MTG
"Hochschulausbildung der Medizinalfachberufe - hat die Zukunft schon begonnen?"
am 20.11.2001

Vorträge

10 Jahre AG MTG und Bemühungen um eine Hochschulausbildung - wo stehen wir?
Frau Christa Meinecke-Noot, Orthoptistin, Berufsverband der Orthoptistinnen, Sprecherin der AG MTG

Neue Anforderungen, neues Profil: Die deutschen Medizinalfachberufe auf dem Weg zur Professionalisierung (Grundsatzreferat)
Frau Friederike Barre, Dipl.Päd u. Hebamme, Medizinische Hochschule Hannover

Hochschulausbildung der Medizinalfachberufe in der Zukunft aus Sicht der Länder
Herr Dr. Jürgen Faltin, Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit, Rheinland-Pfalz, Vorsitzender des Berufeausschusses

Hochschulpolitische Entwicklungen in Deutschland und Europa
Herr Prof. Dr. Erhard Mielenhausen, Präsident der FH Osnabrück, Vizepräsident der HRK, u. Sprecher der Mitgliedergruppe der FHRK, ehemal. Mitglied des Wissenschaftsrats

Volkswirtschaftliche Auswirkungen einer Anhebung der Ausbildung auf Hochschulniveau
Herr Dr. Karl Kälble, Wiss. Mitarbeiter an der Abteilung für Medizinische Soziologie der Universität Freiburg i.Br.

Ausbildung von Gesundheitsfachberufen auf FH-Niveau: Derzeitige Möglichkeiten, Grenzen und Chancen
Herr Wolfgang Körner, Referatsleiter Hochschulentwicklung im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Werkstatteinblick in den Bachelor-Studiengang für Absolventinnen und Absolventen der Fachberufe Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie an der FH Hildesheim/Holzminden/ Göttingen
Frau Ulrike Marotzki, Ergotherapeutin u. Dipl.Psych., Verwaltung der Professur für Ergotherapie an der FH Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
Frau Birgit Stüve, Studierende des Studiengangs Medizinalfachberufe an der FH Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Probleme der Anerkennung in Europa
Frau Linda Schrey-Dern, Logopädin, Präsidentin des CPLOL

Hochschulausbildung in den Gesundheitsfachberufen in Europa: Beispiel Großbritannien
Frau Christine Jerosch-Herold, DipCOT, MSc, Univ. of East Anglia, Norwich (Großbritannien)


Am 20.11.2001 fand in Bonn im Universitätsclub das Symposium zum Thema "Hochschulausbildung der Medizinalfachberufe - hat die Zukunft schon begonnen?" statt. Ausgerichtet wurde es von der AG MTG (Arbeitsgemeinschaft der Medizinalfachberufe in Therapie und Geburtshilfe), die damit ihr 10jähriges Bestehen beging.

Mit dem Symposium sollte die Gesamtsituation in der Ausbildung der Medizinalfachberufe (Ergotherapie, Logopädie, Orthoptik, Physiotherapie und Hebammenwesen) dargestellt und Wege zur Professionalisierung und Akademisierung aufgezeigt werden. Eingeladen waren rund 70 RepräsentantInnen der Politik (Bund und Länder), der Universitäten, der Fachhochschulen und der angeschlossenen Verbände.

Als Ergebnis stellt die AG MTG fest, dass 10 Jahre intensive Arbeit ihre Spuren hinterlassen hat. Ein "Zurück" ist kaum mehr vorstellbar, die Weichen für eine Zukunft sind gestellt, doch das Ziel "Erreichung international voll anerkannter akademischer Abschlüsse für Medizinalfachberufe" ist noch in weiter Ferne.

Bestellung der Denkschrift für 5,- € Schutzgebühr/Exemplar bei: info@agmtg.de

Dokumente

Positionspapier
(PDF-Datei)
Positionspapier

Eckpunktepapier
(PDF-Datei)
Eckpunktepapier

Symposium 2006
AG MTG-Symposium

Symposium 2001
AG MTG-Symposium

 

© 2013 AG MTG - Arbeitsgemeinschaft Medizinalfachberufe in der Therapie und Geburtshilfe